3. BVL Webinar:

Am 04. November haben wir das mittlerweile dritte Webinar für die BVL zum Thema Blockchain abgehalten. Dieses Mal ging es um die aktuellen Anwendungsfelder in der maritimen Logistik und wie die Blockchain selbst etablierte Prozesse verbessern kann. Madjid Tehrani und Timo Schneider haben sich dem Thema angenommen und anhand von Praxisbeispielen und Ihrer Erfahrung die Themen erklärt und im Anschluss mit dem Publikum diskutiert.

Blockchain und etablierte Prozesse

Zu Beginn wurden die Teilnehmer zum Thema Blockchain abgeholt. Hierzu wurde das Konzept hinter der Technologie anschaulich an einem Beispiel erklärt und das Wissen darüber aufgefrischt. Im Anschluss wurden neue Ansätze vorgestellt, wie Distributed-Ledger-Technologien etablierte Prozesse verbessern können und zu mehr Effektivität und Effizienz führen. Anhand des seit 1996 bestehenden Referenz-Models SCOR wurde aufgezeigt, wie althergebrachte Modelle zur Steigerung der Supply Chain Effizienz durch neue Technologien profitieren.

Blockchain in der maritimen Industrie

Im zweiten Teil des Vortrags hat Madjid die Vorteile eines dezentralen Datenstroms für die Kommunikation u.a. in der maritimen Industrie gezeichnet. Es werden bereits erste Dokumenten- und Informationsflüsse mit Hilfe von Blockchain-Architekturen bewältigt. So können im Falle der Seefracht bspw. auf Papierdokumente verzichtet werden. Weitere Ansatzpunkte offenbaren sich im Finanzfluss und der Nachverfolgbarkeit von Gütern in Echtzeit mit hoher Sicherheit. So kann zusammengefasst werden, dass besonders in der Logistik Blockchains die Datenqualität erhöhen und es ermöglichen mehr Vertrauen in digitale Assets zu schaffen.